31.12.14

Jahresrückblick 2014 & Vorsätze für 2015

So, hier ist er endlich, mein Jahresrückblick. Ich kann es kaum glauben, dass wir bereits den letzten Tag dieses Jahres schreiben, es ging einfach so schnell, alles, es scheint mir einfach, dass die Zeit vor sich hinrast. In diesem Post werde ich zurück auf das Jahr 2014 schauen, privat sowie das, was diesen Blog betraf, außerdem will ich einige Vorsätze auflisten, die ich vorhabe, nächstes Jahr einzuhalten. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Das Jahr 2014

Das Jahr 2014 hatte für mich wirklich einige sehr schöne Erlebnisse parat, im Gegenzug dazu aber auch einige sehr schwere, schmerzhafte Erfahrung, was das Private anbelangte. Die erste Hälfte war für mich wirklich mehr als nur gut, ich habe so tolle Dinge erleben können. Angefangen hat es schon damit, dass ich für Silvester, also vor genau einem Jahr in Australien war, gefeiert ins neue Jahr habe ich also zehn Stunden als ihr hier. Sydney ist wirklich ein Traum, um Silvester zu feiern, vom Feuerwerk gar nicht erst zu reden. Diese Australienreise war wirklich die beste Reise, die ich je unternommen habe, ich habe mich wirklich in dieses Land verliebt, und ich habe mir ebenfalls geschworen, auf jeden Fall noch einmal zurückzukehren. Was die Schule betrifft, lief ebenfalls alles super, ich glaube das war eines meiner besten Jahre was die Noten betraf.( abgesehen von der Grundschule natürlich). Ich hatte wirklich eine tolle Zeit, auch was meine Freunde betraf, meine Eltern, meine Familie. Anfang Juli bin ich dann endlich 16 geworden, hatte meine erste richtige Beziehung, und nicht zu vergessen, reiste mit meiner Cousine eine Woche lang in ein Surfcamp nach Frankreich. Immer noch denke ich gerne an diese schöne Woche zurück, es hat wirklich unglaublich viel Spaß gemacht!


Dann begann auch schon die etwas weniger gute Hälfte des Jahres. Ich hatte eine etwas schwierige Trennung, kam in eine neue Klasse, und vor allem wurde das Lernmaterial größer und vor allem schwerer. Irgendwie bekam ich das bewältigt, aber dann fing auch bereits der Stress zuhause an. Wie vielleicht manche von euch wissen, habe ich im Oktober meine Oma verloren, was mir wirklich einen sehr harten Schlag gegeben hat, da ich sehr an ihr gehangen habe. Ich habe erlebt, wie es ihr immer schlechter ging, und auch, wie meine Mutter das alles mitgenommen hat. Aber ich will gar nicht länger darüber reden, sonst bilden sich wieder Tränen in meinen Augen. Dann sind noch einige Dinge passiert, die nicht gerade zum Besserwerden dieses Jahres beigetragen haben, auf die ich aber nicht weiter eingehen will.

Was den Blog betrifft, den habe ich dieses Jahr ziemlich vernachlässigt, was teils auch durch den Stress war, aber auch, weil ich einfach etwas Zeit für mich gebraucht habe. Blogtechnisch war dieses Jahr nicht sonderlich erwähnenswert, was nächstes Jahr aber anders werden soll.

Vorsätze für's neue Jahr

Nachdem ich nun viel bei meinem Jahresrückblick gelabert habe, kommen jetzt meine Vorsätze für's Jahr 2015. Dieser Teil des Postes wird etwas kürzer, soviele Vorsätze nehme ich mir nicht, da ich weiß, dass ich sie sowieso nicht einhalten kann.
Was mein privates Leben betrifft:
  • Ich will ich einfach im großen Ganzen ruhiger werden, nicht immer wegen jeder Lapalie ausrasten.
  • Ich habe mir vorgenommen, mindestens einmal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen und regelmäßiger zu meinem Schwimmtraining zu gehen ( Für die die es nicht wissen, ich bin in einem Schwimmverein)
  • Außerdem will ich versuchen, mich etwas gesünder zu ernähren, was ich heute Abend jedoch sicher noch nicht einhalten werde :D
  • Ich will außerdem versuchen, mich mehr um meine Freunde zu kümmern, einige Freundschaften besser pflegen, einfach im großen Ganzen eine bessere Freundin sein.
Was den Blog betrifft:


Da will ich Vieles ändern, vor allem aber aktiver sein. Außerdem will ich die Qualität meiner Posts etwas verbessern, im Endeffekt den Blog verbessern. Meine Posts besser planen, dafür bin ich wirklich sehr motiviert, nicht zuletzt dank Michie. Ich war gestern mit dem lieben Mädel in der Stadt, und wir haben uns beide einige Notizbücher gekauft. Ein kleines ( das Pinke), das ich immer dabei haben werde, um Ideen für Posts überall notieren zu können (wie zum Beispiel während einer gähnend langweiligen Mathestunde), und das größere, um die Posts einfach gut zu planen, Genaueres reinzuschreiben. Dazu habe Washi Tape gekauft, um das Alles vielleicht noch etwas zu dekorieren :)


25.12.14

Frohe Weihnachten! ♥

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich wollte ich diesen Post noch gestern schreiben, aber es wurde zwei Uhr, als ich ins Bett kam, und ich habe es einfach nicht mehr geschafft.

Auf jeden Fall aber wünsche ich euch und eurer Familie wunderschöne Weihnachten, die ihr hoffentlich alle mit euren Liebsten verbringt, und vielleicht auch etwas zur Ruhe kommt. Genießt dieses Fest, ich hoffe, dass ihr alle so schön mit eurer Familie feiern könnt wie ich.

Was ich an Weihnachten so mag ist, dass bei uns immer die ganze Familie zusammenkommt, und dass wir alle wiedersehen, Cousins und Cousinen, die man normalerweise nicht so oft sieht. Für mich ist Weihnachten wirklich das Fest der Liebe, ich finde es einfach schön, mit der ganzen Familie zusammen zu sitzen. Was mögt ihr an Weihnachten?







Habt noch wunderschöne Feiertage!


Charlotte ♥

P.S: Falls jemand daran interessiert ist, was sich in letzter Zeit in meinem Kleiderschrank angesammelt hat, schreibt es mir! 

23.12.14

Ein Wochenende in Paris {2}

Hallo ihr!

Heute melde ich mich endlich mit dem zweiten Teil, ich hatte das fast vergessen, hihi :p Aber sowas kann ja mal passieren, oder? Ich hoffe ihr seid nicht zu streng mit mir.:)

Diese Fotos, die ich euch in diesem Teil zeige, stammen vom zweiten Teil. Was habe ich an dem Tag getan? Am Morgen bin ich etwas alleine durch die Stadt gezogen, ein bisschen Shopping, und mich einfach umgesehen. Danach hab ich mich mit meinem Vater getroffen, und wir sind ins Centre Pompidou gegangen, nachher auch noch in den Louvre. Dann haben wir  noch was gegessen, und haben uns dann langsam auf den Weg zum Bahnhof gemacht. Und das war der Tag eigentlich auch schon, außer mir fällt noch im Laufe des Posts etwas ein :)










Diese Fotos sind alle, wie ihr bereits denken könnt, am Rande der Seine entstanden. Leider war es morgens noch etwas grau, im Laufe des Tages wurde das Wetter jedoch besser.

 Ich weiß zwar nicht mehr, wie das hieß, was ich bei Starbucks bestellt hatte, aber es war super lecker, schmeckte richtig nach Weihnachten!





Oben im Centre Pompidou, man hatte eine schöne Sicht auf ganz Paris. Leider waren die Fenster etwas schmutzig :( (Auf dem zweitletzten Foto könnt ihr sogar einen Teil des Eiffelturms erkennen)











16.12.14

Ein Wochenende in Paris.

Hallo :)

Wie der Titel es bereits sagt, war ich das Wochenende über in Paris. Samstag Morgen sind wir mit dem TGV dorthin gefahren, Sonntag Abend wieder zurück. Die Fahrt dauert gute zwei Stunden was ich wirklich alles andere als viel finde. Mit dem Auto braucht man fast fünf. Aber das ist ja auch unwichtig, und eigentlich nicht so erwähnenswert. Wir haben jetzt nicht allzuviel Sightseeing gemacht, weil ich schon mehrmals dort war, ich glaube sechs Mal oder so, und dann hat man irgendwann das Meiste gesehen. Aber da unser Hotel direkt am Louvre war, haben wir auch dort kurz vorbeigeschaut. Die meiste Zeit bin ich jedoch durch die verschiedenen Geschäfte gebummelt, das muss ich jetzt zugeben, unter anderem auch in der Galerie LaFayette. Dort hatten sie wirklich hübsche Weihnachtsdekoration, und trotz der vielen anwesenden Menschen war es wirklich sehr schön. Paris ist wirklich für mich eine der Städte, die ich mit jedem Besuch noch ein Stück mehr lieben lerne. Ich kann es einfach nicht erklären, aber einfach diese ganze Atmosphäre dieser Stadt zieht mich jedes Mal wieder in ihren Bann. Habt ihr auch Orte, bei denen ihr das Gleiche fühlt?

Beim Hochladen der Fotos auf dem Blog hab ich beschlossen, dass ich den Post in zwei Teile divisiere, sonst wären es zu viele Bilder auf einmal. :) Die nächsten Tage müsste also noch ein weiterer Paris Post erscheinen.



Die Galeries LaFayette , schaut nur wie schön das dort aussieht! Die üppig verzierten Balkone und dann diese riesige Weihnachtsdekoration in der Mitte. Leider sehr viele Leute, außerdem hab ich die Geschäfte in meiner Preisklasse erst zum Schluss entdeckt - Pläne lesen hilft manchmal ;)




 Ich bin dann die Treppen hinaufgegangen, immer noch in den Galeries LaFayette. und plötzlich befand ich mich auf dem Dach! Von dort aus hatte man eine wunderschöne Sicht auf ganz Paris, sogar den Eiffelturm konnte man entdecken. Das Einzige, was schade war, ist, dass das Wetter alles andere als gut war, es hat geregnet, und war grau, sodass alles etwas trist wirkt.





Weiter ging es zu den Champs Elysées. Dort gab es ebenfalls eine sehr schöne Beleuchtung, die Bäume waren mit Lichterketten behangen, und das sah einfach alles so unglaublich aus, vor allem mit dem Arc de Triomphe am Ende der Straße!

 Hier kann man auch die beleuchtete Spitze des Eiffelturms erkennen! :)





 Das hier ist jetzt vor dem Louvre. Diese Pyramiden machen diesen Platz einfach einzigartig!

Der nächste Teil kommt in den nächsten Tagen :)

Wart ihr bereits in Paris? Was ist eure Lieblingsstadt?

Ganz Liebe Grüße,

Charlotte

12.12.14

Ein kleines Outfit ♥

Hallo ihr Lieben da draußen!

Ich wollte mich noch einmal vor dem Wochenende melden, da ich dieses über in Paris sein werde, und so keine Möglichkeiten haben werde, um hier zu posten. Ich freu mich wirklich sehr, da ich diese Stadt wirklich sehr liebe, und ich schön über anderthalb Jahre nicht mehr dort war :(
Aber jetzt wieder zurück zu dem eigentlichen Thema, ich melde mich heute mal mit einem Outfit, sehr seltener Post, ich weiß :P Ich wollte die Fotos eigentlich draußen aufnehmen, da es aber im Moment wie in Eimern schüttet, hab ich das "Shooting" einfach nach drinnen verlegt. :) Das Outfit ist nicht jedermanns Geschmack, das weiß ich, aber ich liebe den Rock einfach so sehr, dass ich ihn euch einfach zeigen musste! Ach ja, bitte kein Kommentar zu meinen Haaren, eine Freundin hatte mir in der Schule einen Zopf geflechtet, und nachher hatte ich einige Wellen drin, sieht etwas bescheuert aus :P








Shirt Hollister / Rock Pull & Bears / Jacke Zara / Schuhe Gabor