29.01.14

Australia Photo Diary - Red Centre

Hallo ihr Lieben! ♥

Heute kommt der nächste Teil der Australien Fotoserie, wie ihr sicherlich erkennen könnt. Draußen ist es eiskalt, und wenn ich mir dann diese Bilder anschaue, dann wünsche ich mir nur noch, wieder dorthinzukehren. Wobei ich gestehen muss, dass ich mir im Red Centre die Temperaturen von hier gewünscht habe - teilweise war es wirklich nicht auszuhalten (an einem Tag 48 Grad Celsius). Aber irgendwie ist man nie richtig zufrieden, mal ist es zu heiß, und dann wieder zu kalt, haha :p So, genung von meinen Wetterphilosophien. Nach der Great Ocean Road und Melbourne ging es dann zum Ayers Rock. Aber mehr Text gibt es zu den einzelnen Bildern, viel Spaß <3

Entschuldigung, das musste einfach sein, haha :p
 
Ayers Rock, auch Uluru genannt. Ich bin mir sicher dass ihr ihn kennt. Auf Fotos wirkt er schon gigantisch, aber wenn ihr ihn in Realität seht - es ist einfach unglaublich. Als wenn irgendeiner oben im Himmel einfach einen Felsen aus Wut hierhin geschleudert hat.




 Ich werde mich lieber nicht zu diesem Bild äußern, oh mein gott.

 Manche Seiten durfte man nicht fotografieren, aus Respekt vor dem Ureinwohnern, deshalb gibt es jetzt nicht so viele Variationen. 



 Kata Tjuta, oder auch die Olgas. Ungefähr eine halbe Stunde Autofahrt vom Ayers Rock entfernt.





Nach Ayers Rock und Kata Tjuta fuhren wir ungefähr 4-5 Stunden zum Kings Canyon ( nicht der in Kalifornien, haha:p), wo wir dann am nächsten Morgen sehr früh eine 3-stündige Wanderung unternahmen. Wir mussten um 6 Uhr spätestens losmarschieren, denn sonst wurde es VIEL zu heiß. Schon gegen 9 Uhr waren schon fast 40 Grad Celsius. 







An diesem Tag war es wirklich unerträglich heiß, es war fast nicht auszuhalten. Naja, irgendwie habe ich überlebt, hihi :D Am nächsten Tag sind wir dann wieder 5 Stunden zum nächsten Flughafen gefahren, und von dort sind wir dann nach Sydney geflogen. Aber dazu nächstes Mal mehr. :)

Charlotte ♥

23.01.14

Buchvorstellung - Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner



Hallo ihr Lieben,
ich habe mir gedacht, warum ich nicht mal eine Buchvorstellung machen sollte. Ich liebe es, Bücher zu lesen, aber als Leseratte würde ich mich nicht bezeichnen. Ich lese zwar sehr, sehr gerne, aber es ist nicht so, dass ich dauernd dabei bin, zu lesen. Dazu fehlt mir leider die Zeit, und ich kaufe eigentlich auch nicht so oft neue Bücher. Aber wenn ich Zeit habe, und es ein neues Buch gibt, das ich mir zugelegt habe, dann versuche ich, es so schnell wie möglich zu lesen (wenn es spannend ist). Dies ist meine erste Buchvorstellung, so als Art Versuch, deshalb hoffe ich dass ihr mir verzeiht, wenn es nicht ganz so aussieht wie ihr das gewohnt seid, hihi. :P 

Wie schon in der Überschrift gesagt, das Buch heißt Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner und ist von Kerstin Gier. 
Ich kopiere mal den Klappentext hierhin:

Kati ist mit Felix glücklich, aber inzwischen hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen - und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit Felix alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennenlernt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie einen Unfall hat und im Krankenhaus wieder zu sich kommt, exakt fünf Jahre zuvor, Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen - und sich für den richtigen Typen entscheiden...

Also mir hat das Buch richtig gut gefallen. Als großer Fan von der ebenfalls von Kerstin Gier verfassten Edelsteintriologie (Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün), wollte ich einmal ein anderes Werk von ihr lesen. Und sie hat mich wirklich nicht enttäuscht. Ihr Schreibstil hat einfach so etwas Einladenes, und man fühlt sich sofort mit der Hauptfigur verbunden. Man kann ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen, weil sie einfach handelt, wie es jeder tun würde. Auch das Ende war nicht voraus zu sehen. Ich kann euch das Buch also nur empfehlen.
Das war nun meine erste Buchvorstellung. Was denkt ihr, sollen öfters solche Posts kommen?
Lasst es mich wissen! ♥

Charlotte

P.S.: Bald kommt auch wieder eine Fotoserie meiner Australienreise!

 

18.01.14

Australia Photo Diary - Great Ocean Road

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich zurück mit meinem zweiten Australienpost, diesmal handelt es sich um die Great Ocean Road, einer 243 km langen Straße entlang der Küste. Es ist richtig schön dort, und wenn ihr mal die Möglichkeit bekommt, dorthin zu fahren, dann tut es! :D Richtig viel zu sagen gibt es jetzt nicht mehr, viel Spaß mit den Bildern ♥











Ein kleiner Wald direkt an der Straße, inklusive wilder Koalas ♥





13.01.14

Neues Jahr/ Vorsätze, privat und auf dem Blog❤️

Hallo ihr Lieben!
So, nun wird es endlich mal Zeit für diesen Post. Mir ist gar nicht aufgefallen dass ich euch noch kein frohes neues Jahr gewünscht habe! Das kommt dann heute, mit etwas Verspätung, ich hoffe das verzeiht ihr mir, haha :) Am Anfang eines neuen Jahres soll man sich ja immer einige Vorsätze nehmen, und das habe ich auch wieder einmal getan ( ob ich sie einhalten werde - ich hoffe es). Nicht nur privat, sondern auch für den Blog hier habe ich mir einiges aufgeschrieben.

Aber ehe ich das alles hier aufschreibe, möchte ich mich gerne bei euch bedanken. Für alle lieben Kommentare von euch, die sich hier im Laufe des Jahres angesammelt haben. Für die Geduld die ihr mit mir gehabt habt, wenn mal einige Wochen nur sehr wenig oder gar nichts kam. Dass ihr überhaupt ihr manchmal vorbeischaut und mir damit Mut macht, weiterzumachen. Ein sehr, sehr, sehr großes Dankeschön an euch, möge all eure Wünsche für 2014 wahr werden! ♥

Jetzt aber wieder zu meinen Vorsätzen hier.  Erst einmal habe ich mir vorgenommen, mehr zu posten (wenn euch das recht ist), und euch mehr mit einzubeziehen, mehr auf eure Wünsche einzugehen. Wollt ihr mehr Outfits, oder mehr Fotos oder doch mehr Text, mehr von mir... Schreibt es mir in die Kommentarbox, was auch immer ihr vorschlagt, ich werde es versuchen, umzusetzen! Traut euch also ruhig :)

Mehr Zeit hier rein zu investieren gehört auch zu meinem persönlichen Vorsatz. Dieser Vorsatz besteht aus lauter kleinen Vorsätzen, wie zum Beispiel mich weniger aufzuregen und solchen Dingen. Ich will einfach das Leben mehr genießen, also öfters glücklich sein. Es ist einfach zu kurz um dauernd schlecht drauf zu sein und sich zu streiten.




Das war's dann auch schon, ich freu mich schon darauf, eure Reaktionen und Meinungen zu lesen. :)
Ganz liebe Grüße,
Charlotte ♥

09.01.14

Australia Photo Diary - Melbourne ♥

Hallo ihr Lieben! :)

Der erste Teil der Australienfotoserie ist da. Anfangs wusste ich nicht, wie ich all die Posts hier unterteilen sollte, aber ich habe mich nun dazu entschieden, zu jedem Ort an dem ich war, einen einzelnen Post zu schreiben. Aber um euch zu beruhigen, ihr werdet jetzt keine Bombe Posts nur über Australien zu sehen bekommen, zwischendurch versuche ich auch, anderes zu posten. :) Fangen wir an mit Melbourne, wo ich gelandet bin. Anfangs war ich etwas kritisch, weil eigentlich ist Sydney DIE Stadt in Australien, und von Melbourne hört man bedeutend weniger, aber ich habe gemerkt, dass meine Zweifel völlig umsonst waren. Ich bin echt begeistert von der Stadt! Sie zählt 3 Millionen Einwohner, aber das merkt man eigentlich gar nicht. Das Zentrum der Stadt ist nicht so groß, und neben Hochhäuser gibt es auch etwas ältere Gebäude im viktorianischen Stil, und das passt einfach perfekt. Außerdem gibt es viele grüne Flächen, sowie Bäume... Ich hab mich dort richtig wohl gefühlt. Ich kann euch Melbourne also wirklich empfehlen!


Auf diesen beiden Fotos könnt ihr vielleicht diese Mischung zwischen neu und alt erkennen.



Weihnachtsdekoration, richtig komisch, Weihnachten bei 25 Grad zu verbringen, haha :)
  Botanischer Garten 

Zentrum

  
Überall gibt es Graffitis, Melbourne wird nicht umsonst als Stadt der Kunst gehandhabt :D