11.06.16

Schul-und Lerntipps

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich wieder nach etwas Abwesenheit, im Moment ist alles etwas stressig, aber naja, da muss ich eben jetzt durch. Diesmal komm ich direkt auf den Punkt (das wär ja mal was ganz Neues), und leg direkt mal los.

Wie ihr am Titel wahrscheinlich schon erkennen könnt, geht es um "Tipps" für die Schule, sowie das Lernen und alles was damit zu tun hat. Ich weiß dass jeder seine eigene(n) Methode(n) zum Lernen hat, und ich will mich jetzt definitv nicht als Expertin darstellen, sondern einfach mit euch teilen, was mir vor allem in der Prüfungszeit beim Lernen hilft. Wie gesagt, die Dinge treffen auf mich zu, vielleicht gibt es einige unter euch, denen genau das Gegenteil von dem hilft, was ich jetzt so schreiben werde, aber es sollen jediglich Dinge sein, die mir helfen, und euch vielleicht auch. :)




  • Ein ordentlicher, übersichtlicher, organisierter Schreibtisch 

Das ist zum Beispiel etwas, was mir während dem Lernen hilft. Es hilft mir, mich besser zu konzentrieren, ich werd nicht so schnell abgelenkt, hab alles, was ich benötige, in Reichweite und genug Platz,  Für mich ist ein ordentlicher Arbeitsplatz eines der wichtigsten Dinge beim Lernen überhaupt, bevor ich mit dem Lernen anfange, schau ich immer, dass es einigermaßen aufgeräumt ist und ich alles in Reichweite habe, was ich brauche, damit ich später nicht immer wieder aufstehen muss.

  • Handy und Laptop werden in ein anderes Zimmer gelegt
Das ist auch eine Maßnahme, die ich eigentlich immer vorm Lernen nehme: Mein Handy und meinen Laptop wegschaffen, damit ich nicht immer abgelenkt werde. Ich bin eine Person die sich sehr, sehr schnell ablenken lässt, dann werden Videos geschaut oder Freunden geschrieben, anstatt sich mit dem Nervensystem zu beschäftigen. Indem ich das dann alles wegschaffe, vermeide ich, immer wieder zum Handy zu greifen, da ich dafür aufstehen musste - und das wär schon zu viel Arbeit.

  • Sich seine Noten aufzuschreiben

Ich versuche immer, mir meine Noten aufzuschreiben, einfach um einen besseren Überblick zu behalten. Außerdem ist es für mich dann einfacher, mich einzuschätzen, wieviel ich lernen muss und ich muss am Schluss des Trimesters nicht bangen ob es jetzt reicht oder nicht, weil ich meine Noten noch alle kenne.

  • Sich das Wichtigste rausschreiben / eine Zusammenfassung
Eine Zusammenfassung des Wichtigsten schreiben find ich eine echt gute Methode wenn es um Fächer wie Geschichte geht, und aber auch für  eine literarische Erörterung geht. Während ich die Zusammenfassung schreib, lerne ich direkt währenddem mit und behalte mehr, als einfach nur Auswendiglernen. Außerdem hab ich immer alles Wichtige beisammen und kann vor der Prüfung schneller nochmal nachschauen. Bei Fächern wie Physik und Chemie schreib ich mir zum Beispiel alle Formeln raus, sowie alle Definitionen.

  • Wichtiges markieren 

Textmarker und Post-its haben in meinem Federmäppchen sowie auf meinem Schreibtisch einen festen Platz. Wenn ich einen langen Text lernen muss, hilft es mir, die wichtigsten Stichwörter mit einem Marker zu unterstreichen, danach beim Lesen fallen mir diese Begriffe dann sofort wieder ins Auge. Die Post its helfen, beim Wiederfinden wichtiger Seiten im Buch, Letzteres mach ich vor allem während des Unterrichtes, um nachher beim Lernen alles wiederzufinden und ja nichts zu vergessen. :)
  • Regelmäßige Pausen machen
Das ist etwas, was ich persönlich sehr wichtig finde. Regelmäßig eine Pause machen, dem Kopf eine kurze Auszeit gönnen, etwas Essen, Trinken, vielleicht auch kurz an die frische Luft gehen. Nachher ist der Kopf meistens wieder freier und das Lernen klappt wieder besser. Wenn ich jedoch gerade gut dabei bin, dann vermeide ich es, unterbrochen zu werden, da ich dann nachher nicht so gut reinkomme. Der Körper merkt meistens von selbst, wann es Zeit für ne Pause ist. Und wenn nicht mal mehr das hilft und man einfach merkt, das snichts mehr reingeht, dann soll man besser ganz für den Tag aufhören, denn es ist nichts als verlorene Zeit.

  • Sich vor dem Lernen anziehen
Das ist glaube ich bei jedem anders, aber mir hilft es, wenn ich mich anziehe und nicht in der Jogginghose oder im Pyjama bleibe, um zu Lernen. Ich fühl mich so fitter, bin nicht so verschlafen und das Lernen klappt im Allgemeinen besser. Aber ich glaube das ist etwas, was bei jedem wirklich anders ist.



So, das waren meine "Ratschläge" und Methoden auch schon. Ich hoffe dass ich euch irgendwie helfen konnte, mich würde es freuen, wenn ihr auch eure Tipps mit mir teilt, neue Lerntipps sind immer herzlich willkommen! Ansonsten wünsche ich euch noch einen schönen Samstag Abend, fühlt euch gedrückt!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen